Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eine Zitrone abschruppen, waschen und dünn abschälen. Den Holunderbeersaft mit der Zitronenschale den Saft der einen Zitrone, 50 Gramm Zucker, dem Zimt und den Nelken bis kurz vor dem Kochpunkt erwärmen. Die Gelatine gut ausdrücken und  unter Rühren dem warmen Holunderbeersaft auflösen. Die Zitronenschale und die Nelken herausfischen, Gläser mit dem Saft zu zwei Dritteln füllen und kalt stellen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.  Mit etwas Wasser, dem Apfelsaft, dem Saft der halben Zitrone  und 20 Gramm Zucker dünsten. Bevor die Apfelstücke zu weich werden diese herausnehmen. Das Puddingpulver mit 2 Esslöffeln Wasser glattrühren, in den Saft einrühren. Kurz Aufkochen, die Äpfel wieder zugeben und alles abkühlen lassen. Das  Apfelkompott auf dem Holundergelee in den Gläsern verteilen. Die Sahne steif schlagen, über das Kompott verteilen und mit Zimt bestäuben.
holunderapfelzucker
Holundergelee mit Apfelkompott