Rinderbraten mit Sahnesoße
bullet2 Pfund Rind ( Keule, geht übrigens auch mit Reh oder Hase)
bullet50 Gramm Speck
bullet100 Gramm Butter
bulletje 1 Möhre und Zwiebel
bullet100 Gramm Sellerie
bulletviertel Liter Schlagsahne, fünftel Liter Milch
bullet30 Gramm Zucker
bullet Mehl
bullet2 Lorbeerblätter, je 6 Pfeffer- und Gewürzkörner
bulletPfeffer, Salz, Essig
bulletFlasche Buttermilch

Fleisch mindestens einen halben Tag in die Buttermilch einlegen, danach pfeffern und salzen. Zwiebel, Sellerie und Möhre putzen, Sellerie und Möhre in Streifen schneiden, Zwiebel grob hacken. Speck auslassen und Gemüse darin andünsten. Nun das Fleisch zugeben und von allen Seiten kurz anbraten. Wasser und die Gewürze ( am besten in einem Gewürzsäckchen, da kann man alles besser wieder heraus fangen) zugeben und abgedeckt in der Röhre bei Mittelhitze garen. Das Fleisch heraus nehmen und das Gemüse mit dem Pürierstab musen oder durch ein Sieb streichen. Die Soße kurz aufkochen und je nach gewollter Menge und dicke mit etwas Wasser strecken. Ein wenig Mehl in die Milch einquirlen und unter Rühren zur Soße geben. Danach die Schlagsahne einquirlen und mit Zucker und Essig abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und ein paar Minuten in der heißen Soße ruhen lassen. Knödel dazu.