Rosinenstollen
bullet2 Kilo Mehl, 300 Gramm  Zucker
bullet1 Kilo Butter,1 Kilo Rosinen
bullethalbes Pfund süße Mandeln, 50 Gramm bittere  Mandeln (beides gehackt!)
bullet250 Gramm  Zitronat (klein geschnitten), 2,4 Liter Milch
bulleteine Zitrone, Salz, 140 Gramm Hefe
bulletetwas Rum

Die Zutaten sollte man sich eine viertel Stunde vor der Verarbeitung zurecht legen, damit sie alle etwa die gleiche Temperatur haben. Die Rosinen kann man in dieser Zeit mit etwas Rum durchziehen lassen. Die Hefe in etwas lauwarm gemachter Milch verrühren und so viel Mehl zugeben, das ein kleiner Teig entsteht. Nach etwa 20 Minuten das restliche Mehl zusammen mit der Butter, die abgeriebene Schale der (vorher abgeschrubbten) Zitrone, einer Prise Salz, dem Zucker, der restlichen Milch und dem Hefeansatz zu einem glatten Teig mengen. Die Butter sollte dabei weich, aber nicht zerlaufen sein. Alles etwas gehen lassen. Nun gut verrühren, dabei die Mandeln, Rosinen und das Zitronat dazugeben. Den Teig länglich formen, auf das Blech setzen und noch mal gehen lassen. Den Herd  auf 250 Grad vorheizen und das Backblech in den unteren vorletzten Einschub setzen. 5 Minuten bei 250 Grad  backen, dann bei niedrigerer Temperatur, etwa 190-200 Grad, 55-60 Minuten weiterbacken. 5 -10 Minuten nachwärmen lassen.
 

zurück zum Kalender