Blumenkohlsoße Kopie von gemuese.gif (5931 Byte)
bulletBlumenkohl und Kochwasser
bullet1 Ei, Mehl, etwas Brühpaste
bulletSalz, Pfeffer, Muskat

Das ist eigentlich eine "Restersoße", zum Beispiel anfällt, wenn es panierten Blumenkohl gibt. Nachdem der Blumenkohl nach wässern im Salzwasser und gründlichem putzen in frischem Salzwasser halbgar gekocht wurde, werden einige kleinere Röschen abgetrennt (wenn beim Zerteilen des Blumenkohl nicht sowieso einige kleinere Stücke abfallen). Einen halben Liter Blumenkohlkochwasser erneut erhitzen, die zerdrückten Blumenkohlstücke zugeben, pfeffern, etwas Muskat hinein reiben und, wenn notwendig, noch etwas nach salzen. Eine Messerspitze Brühpaste zugeben. Einen Teelöffel Mehl in kaltem Wasser verrühren und in die Soße einrühren. Ein Ei (oder den Rest des geschlagenen Eis vom Blumenkohl panieren) mit kaltem Wasser verquirlen, Energiezufuhr unterbrechen und Ei in die Soße rühren.