Die Butter einige Zeit vorher zimmerwarm stellen. Das Mehl, die Butter, den Zucker, die Eier, das Backpulver und ein Tütchen Vanillezucker zu einem Mürbeteig vermischen und gut durchkneten. Den Teig in Folie einwickeln und eine halbe Stunde um den Kühlschrank geben. Dann den Teig dünn ausrollen und die Plätzchen in gewünschten Formen ausstechen. Die Röhre vorheizen und die Plätzchen bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen. Immer zwei Plätzchen mit Marmelade oder Gelee zusammenkleben und mit Puderzucker bestäuben. Man kann die Marmelade auch weg lassen.
mehlbutterzucker
Butterplätzchen