Dampfnudeln mit Kompott
bullet

Pfund  Mehl

bullet

halber Liter Milch; lauwarm

bullet

 20 Gramm Hefe

bullet

halber Esslöffel Zucker

bullet

1Ei

bullet

Prise Salz     

bullet

3 Äpfel

bullet

100 Gramm  Butterschmalz

Die Milch erwärmen. In eine Hälfte der Milch die Hefe krümeln und mit dem Zucker vermischen. Die nach einiger Zeit aufgegangene Hefe in 250 Gramm von dem Mehl einrühren und warm stellen. Nach einer halben Stunde noch mal das restliche  Mehl , das1 Ei und eine Prise Salz einkneten. Den Teig abdecken und warm gehen lassen. Nun die Äpfel schälen und in flache Spalten schneiden. In eine flache Kasserolle wird nun etwas Milch geschüttet, mindestens soviel, dass der Boden bedeckt wird. Nun kommt das Butterschmalz hinein und die Apfelschnitze werden darin verteilt. Den Teig formt man nun zu semmelgroßen Stücken, legt diese aufs Nudelbrett, wo sie nochmals kurz gehen. In dieser Zeit wird die Milch mit dem Butterschmalz erhitzt. Nun kommen die Nudeln in die Kasserolle, gibt die restliche Milch dazu und legt den Deckel auf. Die Hitze sollte nicht zu stark sein. Nun, da diese im Tiegel sind, darf man den Deckel nicht anheben, um nachzuschauen, sonst fallen sie zusammen. In einer knappen halben Stunde sind sie fertig, man hört es am Brutzeln des Fettes Nun vom Feuer nehmen und beiseite stellen. Das sollte ruhig einige Minuten dauern. Heraus nehmen und zusammen mit einem frischen Kompott servieren.