krautpaprikaessig
Kraut in feine Streifen hobeln, mit etwas Salz bestreuen und ordentlich verkneten. Danach die ungeschälte in feine Scheiben geschnittene Gurke und die in Streifen geschnittene Paprikaschote untermischen. Jetzt wird der Sud zubereitet: Ein Liter Wasser zum Kochenbringen, Salz, Essig, Zucker und Gewürze zufügen. Das Gebräu muss herzhaft schmecken. darf jedoch nicht zu stark sein. Das Gemüse in ein Tongefäß oder in ein Gurkenglas geben und mit dem heißen Sud übergießen. Nach ein bis zwei Tagen schmeckt der Krautsalat schon.
fixer Krautsalat