Das Weißkraut wird fein gehobelt, dann mit siedendem Salzwasser übergossen und kurz gedünstet.. Die fein gehackte Zwiebeln in Schmalz leicht bräunen, dass gut abgetropfte Weißkraut, den Kümmel und den Zucker dazu geben und das Ganze unter häufigeren Rühren garen. Der entstehende Saft wird dabei eingedampft, das Kraut mit etwas Mehl bestäubt, ein paar mal umgerührt und dann etwas  Wasser hinzu gegossen. Mit Essig abschmecken. Das Kraut sollte nicht zerkocht oder breiig sein.
Dieses Kraut passt gut zu böhmischen Knödeln (dort kommt es auch her).
Omas gedünstetes Weißkraut

 

kohl
schmalzzwiebel