sellerietomateei

Das Gemüse putzen und fein würfeln. Einiges Gemüse sollte angedünstet werden. Faustregel: Vor allem solches, welches man auch so nicht roh essen würde, z.B. Sellerie. Von Tomaten evtl. zu Weiches entfernen und häuten. Die Eier hart kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Zum Gemüse geben und vorsichtig mischen. Einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen, salzen und mit Essig abschmecken. Zum Würzen etwas Bratenfond oder Brühe zugeben. Mit einem Spritzer Zitrone und einer Prise Zucker verfeinern. Gemüse und Gelatine ( Menge nach Gelatine-Anleitung ) zugeben und in die vorgesehene Form füllen. Erkalten lassen und mit Scheiben von saurer Gurke garnieren.

Gemüsesülze