Grabkuppeln
Die Butter schmelzen, abkühlen lassen und sie mit dem Grieß und einer Prise Salz verarbeiten und über Nacht quellen lassen.  Für die Füllung Marzipan mit einem Ei, dem Orangeat, dem Zitronat und den eingeweichten abgetropften Rosinen zu einer Paste mixen. Die feingehackten Walnüsse, den Zitronensaft  und die Gewürze zugeben und einarbeiten. Die  Hefe in dem Wasser mit dem  Zucker auflösen und unter die nun gequollene Grießmasse  kneten. Dieser leicht krümlige Teig muss nun eine halbe Stunde ruhen. Danach wird er durchgeknetet, zu einer Rolle geformt und in 12 Stücke geteilt.  Jeweils ein Stück zu einer etwas ausgehöhlten Kuppel formen, in die innere Rundung etwas von der Marzipanfüülung einlegen und mit einer Oblate verschließen. Die Kuppeln werden mit der Oblate nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzt. Ein Ei trennen und das Eigelb mit der Milch verquirlen. Damit nun die Kuppeln bestreichen. Noch mal  eine halbe Stunde ruhen lassen und dann bei Mittelhitze eine knappe halbe Stunde backen. Mit Puderzucker besieben
gries
bu
ei