Grünkohl mit Kasseler und Speck
Den Grünkohl gründlich waschen und ausputzen. Die Rispen von den Blättern streifen, Blätter hacken. Am Besten ist es aber gleich guten TK Grünkohl zu kaufen ! Den Grünkohl nach Geschmack mit Muskat, Essig, Senf, Kuemmel oder mit klein geschnittenen Äpfeln verfeinern. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser knapp gar kochen. Die Zwiebeln pellen und hacken, dann im heissen Schweineschmalz goldgelb werden lassen. Den Grünkohl nach und nach zugeben, gut vermengen und etwas andünsten, mit  Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Etwas Wasser und die Hühnerbrühe zufügen und bei milder Hitze im geschlossenen Topf etwa 1 Stunde garen. Das Kasseler und die Speckscheiben zugeben und eine weitere halbe Stunde leise schmoren lassen. Sollte der Kohl zu trocken sein, etwas Wasser nachgiessen. Die Kochwürste erst kurz vor Ende der Garzeit zugeben, oben auf legen, damit sie nicht platzen. Ab und zu umrühren. Mit Salz und Zucker würzen. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden mit Semmelbroeseln und etwas Zucker bestreuen und in Butter goldgelb braten. Anrichten und servieren.
kaaseler
kohl
zwiebel