Das Gehackte mit einem eingeweichten und gründlich ausgedrückten Brötchen, dem Ei, einer halben klein gewürfelten Zwiebel, Salz und Pfeffer  gründlich vermengen. Eine Viertelstunde ruhen lassen, dann die Klopse formen und  rundherum kräftig anbraten.
Ja, ganz genau: das sind gewöhnliche Bratklopse, nur Ommas Bratklopse hießen halt Karbenadel.
Karbenadeln
gehacktes
semmelzwiebel