Korsische Osterküchlein
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Den Zucker,das Öl, den Wein, den Anisschnaps und und eine Prise Salz in die Vertiefung geben. Verrühren und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig einen halben Zentimeter  dick ausrollen. Aus der Teigplatte 40 Scheiben von etwa 8 cm Durchmesser ausstechen. Die Ränder der Teigscheiben ringsum mit einem Messer einkerben, die Oberfläche mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit Zucker bestreuen. Diese  Küchlein werden auf ein eingefettetes und mit etwas Mehl bestäubtes Backblech gegeben und 20 Minuten in der Röhre bei Mittelhitze  goldbraun gebacken.
mehl
zucker
wein