Kürbispastete
Das Mehl auf ein Backbrett geben und eine Mulde in die Mitte des Häufchens drücken. Das Salz, einen Esslöffel Zucker, ein Ei, 2 Esslöffel Sahne und 100 Milliliter Milch hineingeben. Alles vermischen und den Teig gut kneten, bis er glatt ist. Den Teig ausrollen und auf ein mit Mehl bestreutes Backblech legen. Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Wasser zum Kochen bringen und die Kürbisstücke hineingeben. Aufkochen lassen, die Kürbisstücke sofort herausnehmen und abtropfen lassen. Nun die Kürbisstücke in Reihen auf der Mitte des Teigs anordnen. 2 Esslöffel Zucker, einen Esslöffel  Sahne und den Vanillezucker darauf verteilen. Den Teig über den Kürbiswürfelchen zusammenfalten - erst die Längsseiten, dann die   Enden. Dabei die Ränder mit Wasser oder Milch leicht anfeuchten, damit sie haften. Die Oberfläche mit der restlichen Milchbepinseln und die Pastete in der  vorgeheizten Röhre bei Mittelhitze gut eine dreiviertel Stunde backen, bis die Oberflaeche braun ist. Noch warm servieren.
kürbis
mehl
milch