Lausitzer Klöße

bullet150 Gramm Grütze
bullet3 Eier
bullet 40 Gramm Butter
bulletSalz, Muskat
bullet10 Gramm geriebene Semmel
bullet30 Gramm Semmelbrot

Die Grütze wird mit kochendem Wasser übergossen, so dass sie gerade bedeckt ist. Das Gefäß warm stellen und die Masse 8 bis 10 Stunden quellen lassen. Semmelbrot in Würfel schneiden, anrösten, Eier dazugeben, mit Salz und Muskat abschmecken, die Haut von der Grütze abziehen, die Semmelbrot-Ei-Masse zufügen, alles gut mengen. Das Ganze nochmals eine halbe Stunde quellen lassen. Probekloß formen. Zerfällt er, so muss der Masse noch etwas Mehl zugefügt werden. In leise siedenden Wasser eine viertel Stunde köcheln lassen. Nach dem Kochen die Klöße mit Semmelbrösel bestreuen und mit Sirup übergießen.
 

zurück