Lendchen-Wickelbraten

Drei gleichmäßig gewachsene Schweinlendchen gründlich enthäuten, aus 2 Lendchen eine längliche "Mulde" formen, da hinein Salz, Pfeffer und Senf, nach Geschmack zerdrückten Knoblauch und als wichtigste Zutat eine gut geräucherte ganze "Knackwurst" Thüringer Art in voller Länge (Naturdarm!). Dann das dritte Lendchen umgedreht darauf packen, alles zu einem runden Braten zusammendrücken und mit Küchengarn mehrfach kreuzweise binden. In Öl-Buttermischung anbraten, mit Brühe auffllen und schmoren (etwa 1 Std.). Fleisch und Soße nehmen den aparten Räuchergeschmack an, es kann kräftig weitergewürzt werden: je eine Möhre und Zwiebel mitgaren, Thymian, Sojasoße/ Worcestersoße nach Geschmack, eine Löffelchen der Lieblingsmarmelade und (nicht zu viel!) Kümmel kommen in die Soße, die mit einem Schuss Sahne und wenig "Soßenbinder" angedickt werden kann. Der fertige Braten sollte etwas abkühlen, damit er beim Schneiden zusammen hält. Die fingerdicken Scheiben mit dem Wursteinlage sehen gut aus und schmecken unvergleichlich Der Braten passt gut zum Serviettenkloß!

fleischwurstzwiebel