Marinade für Nackensteaks
Zwiebel putzen und grob zerteilen. Pakrika waschen und ebenfalls mehmals teilen. Knoblauch abziehen. Alles in einen Mixer geben (oder in ein Püriergefäß). Nun noch den Senf, das Ketchup und das Öl dazu und reichlich mit Pfeffer und edelsüßem Paprika würzen. Etwas salzen. Wer hat kann noch etwas Hähnchengewürz zugeben rundet die Marinade ab, ist aber nicht zwingend notwendig. Jetzt das Ganze im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem Brei verarbeiten.
Die Steaks sollten übrigens einen Tag lang, mit dieser Marinade bestrichen, im Kühlschrank ziehen.
zwiebelpaprikasenf