krautzwiebelessig
Weißkraut fein hobeln, mit siedenden Wasser übergießen und kurz andünsten. Die gehackten Zwiebeln in dem Schmalz leicht anbräunen, mit dem Mehl abbinden, das  Weißkraut samt Dünstsud zugeben. Alles mit Zucker, Kümmel, Salz und Essig abschmecken und bis zur gewünschten Dicke und Garung kochen. Ersatzzutaten: statt Essig kann man Zitronensaft nehmen, Schuss Weißwein evtl., statt Kümmel gemahlenen Kümmel. Prima zu Kassler, Schweinebraten und so was.
bayrisch Kraut