Jetzt kommt die Härte: Über die Pflaumenknödel kommt ausgelassene Butter, Zucker und trockener gekrümelter Quark.
Die Hefe mit etwas Wasser und Mehl (evtl. Prise Zucker) ansetzen. Wenn das Hefestück gegangen ist, alle Zutaten zu einem derben aber nicht zu geschmeidigen Teig zusammenkneten. ( Er darf als Klumpen nicht am Löffel kleben bleiben) Teile mit einem Löffel abstechen, dabei immer wieder mit Mehl betreuen, platt drücken, eine Pflaume ( für Abenteurer am Stück mit Kern und Maden) drauflegen, den Teig herumziehen und verdröseln. 5 Minuten dämpfen.
Omas Pflaumenknödel
mehl  hefe  ei