Quarkkeulchen mit Pflaumensoße
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, heiß schälen und stampfen und rühren. Nachdem der Kartoffelbrei abgekühlt ist, den Quark einkneten. Die Pflaumen in ein Sieb geben, den Saft abtropfen lassen und auffangen. Die Pflaumen in kleine Stücke schneiden und mit 150 Gramm Zucker bestreuen, die Zimtstange und die Gewürznelken dazugeben. 10 Esslöffel vom Konservensaft wieder dazu schütten. Leise aufkochen lassen, den Zitronensaft eingießen. Leise  köcheln lassen, bis die Pflaumen zerfallen sind. Notfalls mit dem Pürrierstab nachhelfen. Abkühlen lassen. Eier, Mehl und 25 g Zucker unter die kalte Kartoffel/Quarkmasse kneten. Die abgeriebene Zitronenschale, die Rosinen und 1 Prise Salz zur Masse geben. Alles nochmals gut durchkneten und auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche  handtellergroße und 2 Zentimeter dicke Keulchen formen. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Keulchen auf jeder Seite in etwa 7 Minuten goldbraun backen. Den restlichen Zucker mit dem  Zimt vermischen, die noch heißen Keulchen. Die Soße über die Quarkkeulchen geben.
pflaumequarkkartoffel