Die Quitten schälen und würfeln. Danach in dem Weißwein eine viertel Stunde dünsten. In dieser Zeit die geputzten und grob gehackten Zwiebeln im Schmalz glasig werden lassen. Zu den Zwiebeln kommt nun das Sauerkraut, die Quitten, die Nelken, das Lorbeerblatt und, je nach Geschmack Zucker, Pfeffer und Salz. Zugedeckt 15 Minuten schmorcheln lassen. Dann Deckel ab und ein paar Minuten unter häufigeren Rühren die Flüssigkeit verdunsten lassen. Der Einsatz ist höchst variabel. Mit gerösteten Schinkenstreifen und Weißbrot etwas Besonderes.
Omas Quittenkraut
kraut
quittezwiebel