fleisch
möhre
sellerie
Das Stück Rindvieh mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben und in dem Schmalz anbraten. Möhren, Zwiebeln und Sellerie putzen, würfeln und zum Braten geben, mitbruzzeln lassen. 1 Lorbeerblatt und nach Geschmack Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Pimentkörner dazugeben, 3 Esslöffel Tomatenmark einrühren, mit einem halben Liter Rotwein ablöschen und mit einem halben Liter Brühe auffüllen. Jetzt das Ganze eineinhalb Stunden bei knapp 200 Grad in der Röhre schmoren lassen. Dann die Soße durch ein Sieb geben, mit Sahne glatt rühren, etwas andicken und noch mal kurz aufkochen. Abschmecken. Das Fleisch portionieren und noch ein paar Minuten in der Soße ziehen lassen.
Omas Rinderbraten