fleischzwiebelgurke
Die Rouladen klopfen, mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern. Den Speck in längliche Stücke schneiden, die Zwiebel grob würfeln, große Gurken längs teilen. Jetzt den Speck, die Zwiebel und die Gurke auf ein Rouladenende legen und in die Roulade wickeln. Mit Spießchen feststecken. Die Rouladen kräftig anbraten, aus dem Fett nehmen und das Fett mit dem Mehl binden. Mit Wasser auffüllen und glatt rühren. Die geschnittenen Möhren in die Soße geben, würzen nach Geschmack ( etwas Ketchup, getrocknete Pilze, Tomaten) aufkochen und die Rouladen zum mit kochen dazutun. Dauer: je nach Alter des Rindviehs :-)) . Zum Schluss mit etwas saurer Sahne oder einem klitzekleinen Schuss Rotwein verfeinern. Dazu gibts Thüringer Klöße.
Rouladen