Sächsische Wickelklöße
bulleteineinhalb Pfund Kartoffeln
bullet300 Gramm Mehl
bullet1 Kilo  Speck ( durchwachsener )
bullet1 Liter Fleischbrühe
bullet2 Eier, 1 Teelöffel Backpulver
bulletSalz, 2 Esslöffel Milch
bullet2 Esslöffel Semmelbrösel
bulletSchnittlauch oder Petersilie

Pellkartoffeln kochen, schälen und reiben. Mehl, Backpulver, Eier und eine Prise Salz zugeben und zu einem Teig verkneten. Die Milch zuschütten und ebenfalls einkneten. Jetzt den Teig auf einen Zentimeter Dicke ausrollen, nach Möglichkeit recht viereckig. Speck würfeln und andünsten, aus dem Fett nehmen und über den Teig verteilen. Jetzt die Semmelbrösel darüber streuseln und den Teig aufrollen. Dabei den Rand etwas andrücken. Die Brühe aufkochen und Energie so reduzieren das sie nur noch ganz leise wallt. Jetzt werden von der Rolle 4 bis 5 Zentimeter breite Stücke abgeschnitten (sehr scharfes Messer), die dann 20 bis 25 Minuten in der Brühe ziehen. In eine Schüssel geben, das noch mal erhitze Fett vom Speckauslassen darüber schütten und mit  mit den gehackten Kräutern bestreuseln.

Kopie (3) von Getreide.gif (7560 Byte)

zurück