Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in Schmalz anschwitzen. Die Rippchen in Portionen teilen (etwa 5 Zentimeter) und mit einer Knoblauchzehe einreiben und mit Salz und gemahlenem Kümmel würzen und zu den Zwiebelscheiben dazugeben. Jetzt die Rippchen kräftig anbraten. Währenddessen das Sauerkraut etwas nach schneiden, einen Esslöffel Tomatenmark und reichlich edelsüßen Paprika und bei Bedarf etwas Majoran mischen und zu den Rippchen geben. Danach das Ganze in der Backröhre abgedeckt fertig garen. Dazu gibt es Kartoffeln oder Knödel.
rippchensauerkrautzwiebel
Schmorrippchen