Die Schweinefüße putzen und mit den Gewürzen kräftig einreiben. Halbe Stunde stehen lassen. Im Backofen beim Anfangs geringerer Hitze unter Zugabe von etwas Wasser ( 2- 3 Tassen) knapp zweieinhalb Stunden braten. Dabei öfter wenden und begießen. Nach der Hälfte die Zeit kommen die Zwiebeln im Stück ( große Exemplare halbiert) dazu. Eine Viertelstunde später geben wir das Sauerkraut, das wir mit 2-3 Löffeln Tomatenmark vermischt und gekümmelt, gesalzt und gepfeffert haben ebenfalls hinzu. Jetzt wird auch die Brühe zugeschüttet und die Temperatur auf reichliche Mittelhitze hochgenommen. Kurze Zeit später kommt das Bier ins Spiel. Wenn die Schwarte der Haxen ins goldbraune geht, begießen wir alle paar Minuten die Schweinefüße abwechseln mit dem Bratsud und dem Bier. Die letzten zehn Minuten bekommt die Haxe die volle Hitze (je nach Knusprigkeitsbedarf und Sitz der 3.). Der Bradsud wird samt dem Gemüse mit in der Sahne verquirlten Mehl gebunden und noch mal  aufgekocht. Die Füße wieder hinein und das Ganze eine halbe Stunde ziehen lassen, evtl. nachwürzen.

Schweinshaxen mit Zwiebeln
haxezwiebelkraut