sewmmeleimilch

Die alten Semmeln solange in der Milch einweichen, bis man sie wieder "mantschen" :-))  kann. Mit einer Prise Muskat und Salz würzen, dann die Eier dazugeben und alles verrühren. Jetzt in ein Leintuch (Serviette), das zu einem Säckchen geformt wurde, geben, an einen Quirl knoten und in leise siedendes Salzwasser hängen. Darauf achten das in dem "Säckchen" noch genug Platz ist, weil die Masse aufquillt. Nach 45 Minuten ist der Kloß fertig.

PS.: Der Serviettenkloß passt zu allem, was man auch zu Knödeln oder Kartoffeln essen würde.

Serviettenkloß