Spinatklöße

bulletPfund Spinat
bulletPfund Mehl
bullet2 Eier, 1 Esslöffel Butter
bullet1 größere Zwiebel
bulletSalz, 1 Esslöffel Schmalz, Fleischbrühe
bullet1 größeres Zweiglein Petersilie, Schnittlauch

Wenn der Spinat nicht aus der Tiefkühltruhe kommt, waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Die Zwiebel ebenfalls fein hacken und zusammen mit dem Spinat in einem guten Esslöffel Butter andünsten. Abkühlen lassen. Jetzt die Spinatmasse mit dem Mehl, den 2 Eiern, dem gehackten Zweiglein Petersilie, einigen Schnittlauchröllchen und dem Esslöffel Schmalz zu einem Teig verkneten. Das Ganze muss nun 60 bis 70 Minuten quellen und ruhen. In einem großen Topf wird jetzt die Brühe zu Kochen gebracht und leicht gesalzen. Energiezufuhr auf die kleinste Stufe stellen (es darf nicht mehr kochen), mit einem Löffel Teig entnehmen und gut tischtennisgroße Bälle formen, die jetzt eine knappe viertel Stunde in der Fleischbrühe gar ziehen. Passt zu Fleisch.

zurück