Spinatspätzle mit Schinken
Den Tiefkühlspinat  nach Packungsvorschrift garen, dabei nicht zu dünnflüssig werden lassen. Danach mit dem Mehl, der Milch und den Eiern zu einem Teig verkneten und quellen lassen. Den Teig in spätzleform hobeln, in kochendes Salzwasser geben und garen. Abtropfen lassen. Die Butter erhitzen und den fein gewürfelten Schinken darin anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen und etwas einkochen. Die Schlagsahne einquirlen und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Parmesan dazu geben. Mit den Spätzle vermischen und sofort servieren.
spinatei
schinken