Den Wirsing putzen, dabei den Strunk ausstechen. Eine Viertelstunde in Salzwasser sieden. 6 - 8 Blätter abschneiden. Die harten Blattteile entfernen und den Rest in ganz feine Streifen schneiden. Die Streifen mit dem eingeweichten, ausgedrückten Brötchen, dem Ei, dem Gehackten, der fein gehackten Zwiebel, Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Senf zu einen Teig kneten. Eine Auflaufform mit etwas Margarine einfetten. Lagenweise die restlichen Wirsingblätter und den Teig einschichten. Die Tomaten abziehen und achteln, die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Auflauf mit den Tomatenstückchen und den Zwiebelringen belegen. Das Ganze wird mit Semmelbrösel bestreut und mit einigen Butterflöckchen belegt. In der Röhre bei 220 Grad etwa eine halbe Stunde backen. Als Variation können auch noch einige Scheiben von Pellkartoffeln eingeschichtet werden.

wirsingzwiebelgehacktes
Wirsingauflauf