Zwiebelhaxe
bullet 2 Schweinehaxen
bullet 750 Gramm kleine Zwiebeln
bullet 200 Gramm Sauerkraut
bullet knapper halber Liter Fleischbrühe
bullet dreiviertel Liter Bier
bullet viertel Liter Saure Sahne
bullet 2 Esslöffel Mehl, 2 Esslöffel Tomatenmark
bullet edelsüßer Paprika, gemahlener Kümmel, Rosmarin
bullet Salz, Pfeffer
Die Schweinehaxen säubern abwaschen und trocken tupfen. Dann mit einer Mischung von Paprikapulver, Kümmel, Rosmarin, Salz  und Pfeffer, einreiben und etwa eine halbe Stunde stehen lassen. In eine Kasserolle geben, 3 Tassen kochendes Wasser dazu schütten und im Backofen etwa 120 bis 150 Minuten braten. Dabei bei hin und wieder Wenden und Begießen. Die Brattemperatur auf 160 Grad einstellen. Die Zwiebeln schälen und halbieren oder vierteln und mit den Sauerkraut vermischen. Die Fleischbrühe dazu schütten, das Tomatenmark einrühren und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel würzen. Nach 90 Minuten das Zwiebelkraut zur Haxe geben und die Brattemperatur auf 180 bis 200 Grad hoch nehmen. Wenn die Haxenschwarte eine goldgelbe Farbe annimmt ab und zu mit Bier beträufeln und häufig übergießen. Wenn die Haxen gar sind, den Bratensaft und das Zwiebelgemüse mit der mit Mehl verquirlten sauren Sahne binden, nochmals aufkochen und dann zugedeckt 15-20 Min durchziehen lassen.